Steuerliche Forschungsförderung – Wer, was, wie?

Informieren 27.02.2020 15:00 - 17:00 IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Zweigstelle Paderborn+Höxter, Stedener Feld 14, 33104 Paderborn (OstWestfalenLippe)

Eine Förderung auf Lohnkosten für F&E-Aktivitäten und sogar für erteilte Forschungsaufträge? Ja, genau darum geht es bei dem vom Bundesministerium für Finanzen auf den Weg gebrachten Gesetz zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung.

Die Förderung wird ab dem 01.01.2020 das Instrumentarium der projektbezogenen Innovationsförderung im Rahmen von z.B. ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) oder themenbezogenen Förderprogrammen ergänzen.

Maximal 500.000 € pro Jahr sollen so mit der Körperschafts- oder Einkommenssteuer durch das Finanzamt verrechnet werden können. Wir erläutern, wie Unternehmen von der neuen Förderung profitieren können und was dafür zu tun ist.

Referent:
Karsten Röhrich, HWP Hinrichs & Partner mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft / Steuerberatungsgesellschaft, Paderborn

Weitere Informationen zur Anmeldung hier.