App und Tablet statt Stift und Papier

Wie man von anderen Unternehmen lernt

Aachener Nachrichten

Am WZL in Aachen informieren sich kleine und mittlere Unternehmen über die Möglichkeit der Digitalisierung. "Man kann es vielleicht langsam nicht mehr hören, aber man kann es auch nicht ignorieren", so Michael F. Bayer, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Aachen während der "Mittelstand 4.0-Regionalkonferenz" am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. Sogenannte intelligente Produktionstechnologien zu ignorieren scheidet als Lösung aus - dessen waren sich die 200 Gäster bewusst, die von Digital in NRW, dem Kompetenzzentrum für den Mittelstand, eingeladen worden waren. Ihr Ziel: Kosten senken, Produktivität steigern, wettbewerbsfähig bleiben und Fachkräfte sichern. Digitalisierung soll und kann dabei helfen, wie die Beiträge und Exponate während der Regionalkonferenz demonstrierten.

Zurück