Aktuelles aus NRW

23.02.2017

Studie - Industrie 4.0 für Einzelfertiger

Über die letzten Jahre ist bedingt durch die Digitalisierung und Vernetzung das Datenvolumen in der Produktion extrem angestiegen. Industrie 4.0, Big Data, und das Internet der Dinge sind dabei vorherrschende Schlüsselwörter. Insbesondere für die Einzel- und Kleinserienfertigung werden die Potenziale neuer Technologien und Lösungen als hoch eingestuft, um die derzeitigen Herausforderungen wie z.B. die mangelnde Transparenz in der Fertigung zu adressieren.

Es sollen Lösungen entwickeln werden, die speziell individuell produzierende KMU (Einzelfertiger) in NRW auf dem Weg zur Industrie 4.0 unterstützen.


Mehr Informationen

22.02.2017

Digitalisierungspotenziale in Unternehmen erkennen

Die Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse hat Mitarbeiter des „Digital in NRW“-Standortes Dortmund in der Lego Serious Play Methodik geschult. Im Fokus stand die Fragestellung, wie Digitalisierungspotenziale im Unternehmen mit Hilfe der Lego Serious Play Methode erkannt werden können. Dazu lernten die acht Teilnehmer die Methode kennen und führten sie anhand von Beispielszenarien selbst durch. Die Digital in NRW- Experten bewerteten die Methode als eine gute Möglichkeit, um Digitalisierungspotenziale im Unternehmen zu erarbeiten.

Mehr Informationen

22.02.2017

Neue Marktstudie von Digital in NRW

Die neue Marktstudie von „Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“ führt mittelständische Unternehmen in die Thematik der Industrie 4.0 und deren Bausteine ein. Sie beleuchtet technologische und funktionale Kriterien, die bei der Auswahl eines neuen Enterprise Resource Planning Systems (ERP-System) berücksichtigt werden sollten. Die Studie ist ab sofort kostenfrei im Web verfügbar und wird auf der Fachveranstaltung ERP, am 27. März 2017 am Standort Dortmund vorgestellt.

Mehr Informationen

13.02.2017

„Digital in NRW“ startet mit neuer Geschäftsstellenleitung ins Jahr 2017

Führungswechsel an allen drei Standorten von „Digital in NRW“: Maria Beck (Metropole Ruhr), Sebastian Groggert (Rheinland) und Arno Kühn (Region OWL) übernehmen ab Januar 2017 die jeweiligen regionalen Geschäftsstellenleitungen von „Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“.

Mehr Informationen

09.02.2017

Kooperationsvereinbarung mit der OWT Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GmbH

Zur Unterstützung einer netzwerkübergreifenden Digitalisierungsstrategie, vereinbaren das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum "Digital in NRW" und die OWT Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GmbH die Intensivierung ihrer Zusammenarbeit und unterzeichnen am heutigen Tag eine Kooperationsvereinbarung, die den Rahmen und die Umsetzung der Ziele für die nächsten zwei Jahre festlegt.

Ziel der Vereinbarung ist es, das Expertenwissen im Bereich Digitalisierung von Produkten, Produktion und Prozessen auf der einen und die vorhandenen Unternehmensnetzwerke auf der anderen Seite zusammen zu bringen.

Mehr Informationen

08.02.2017

Studie: "Chancen und Risiken digitalisierter Arbeitswelten in der industriellen Praxis"

Die Digitalisierung hat längst Einzug in unser Berufsleben genommen. Digitale Technologien und Konzepte sind die Grundlage der Arbeit von morgen. Diese versprechen hohe Nutzenpotentiale, gleichzeitig gehen damit tiefgreifende Veränderungen in der Arbeitswelt einher und werfen noch viele Fragen auf.

Der Spitzencluster it's OWL führt die Studie: "Chancen und Risiken digitalisierter Arbeitswelten in der industriellen Praxis" durch.

Mehr Informationen

07.02.2017

Gestaltungsworkshop mit der AMS GmbH

Am 06. Februar 2017 trafen die Experten von „Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“ auf elf Unternehmensvertreter unterschiedlicher Unternehmensbereich der AMS GmbH für einen Gestaltungsworkshop zum Thema Wissensmanagement. Grundlage war eine vorangegangene Potenzialanalyse mit dem Unternehmen. Gemeinsam wurden die Herausforderungen im Informationsfluss und Wissensmanagement des Unternehmens erarbeitet, gruppiert und priorisiert.

Mehr Informationen

07.02.2017

Start der Workshopreihe Investitionskonzepte

Am 01. Februar 2017 startete die „Workshopreihe Investitionskonzepte“ von "Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand". Im Fokus stand die richtige Bewertung von Industrie 4.0-Investitionen. Der nächste Termin der Reihe findet am 01. März 2017 statt. Teilnehmer. Interessenten, die noch dazu kommen wollen, können sich über die Website anmelden.

Mehr Informationen

31.01.2017

„Industrie heute und morgen“- Fachmessen «maintenance Dortmund» 2017

„Industrie heute und morgen“- Fachmessen «maintenance Dortmund» 2017

Messe-Ticket kostenlos hier mit CODE 6006 und unsere Empfehlung für das Fachmessen-Duo «maintenance Dortmund» und PUMPS & VALVES am 29. und 30. März 2017 in den Dortmunder Westfalenhallen.

Mehr Informationen

26.01.2017

Digitale Montageanleitungen

Im „Digital in NRW“-Umsetzungsprojekt „Digital vernetzte Montagelinie“ haben die Projektpartner eine neue Technologie in die Montage des mittelständischen Unternehmens Ortlinghaus eingeführt: Auf Bildschirmen werden die Montageanleitungen künftig digital und damit immer aktuell und in Echtzeit verfügbar sein.

Mehr Informationen

24.01.2017

Meet the expert

Am 19. Januar präsentierte Digital in NRW- Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand in Kooperation mit der Bundesvereinigung Logistik (Region Ruhr) die Veranstaltung Meet the Expert. Ca. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchte das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund und gingen auf Lab-Tour durch die Demonstratoren und/oder führten ein halbstündiges Gespräch mit unseren Digitalisierungsexperten.

Mehr Informationen

19.01.2017

"Eine Chance für den Mittelstand"

Die Digitalisierung von Produktionsprozessen, also die Verknüpfung von Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik, hält insbesondere bei großen Konzernen bereits Einzug. Gleichzeitig gewinnt die Digitalisierung auch im Mittelstand zunehmend an Bedeutung. Die Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc) begleitet den digitalen Strukturwandel in der Region seit Jahren aktiv und schließt nun mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum „Digital in NRW“ eine weitreichende Kooperationsvereinbarung.

Mehr Informationen

17.01.2017

Facharbeit in der Logistik 4.0

Gemeinsam mit dem BMBF- Verbundprojekt „ABEKO - Assistenzsystem zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft“ – einem Projekt der TU Dortmund, präsentierte Digital in NRW – das Kompetenzzentrum für den Mittelstand am 11.01.2017 die Veranstaltung „Facharbeit in der Logistik 4.0“. Zu Gast waren 20 Teilnehmer aus Forschung und mittelständischer Praxis und diskutierten die Anforderungen an Kompetenzen und ihrer Entwicklung in der Facharbeit.

Mehr Informationen

09.01.2017

Lab-Tour am IML: Digitalisierung konkret und greifbar

Im Dezember 2016 besichtigten rund 20 Mitglieder des VDMA das Fraunhofer IML in Dortmund und erhielten dort Einblicke in die Forschung rund um das Thema Logistik und Materialfluss im Kontext Industrie 4.0. Matthias Parlings, Projektleiter bei „Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“, erklärte die Schwerpunkte des Fraunhofer IML und des Kompetenzzentrums. Anschließend nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, die gewonnenen Eindrücke zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Mehr Informationen

08.12.2016

Augmented Reality in der Instandhaltung

Mit den „Pilotierungen“ bietet „Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“ mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, die Anwendung neuer Industrie 4.0- und Digitalisierungstechnologien oder eigene Produkte an Forschungseinrichtungen zu testen. Aktiv durch unsere Experten unterstützt kann die Testumgebung an den individuellen Unternehmensfall angepasst werden. Am 19. August startet das Pilotierungsprojekt mit der Augmensys Deutschland GmbH „Augmented Reality gestützte Escape-Challenge für die Instandhaltung von Intralogistiksystemen“ mit dem Ziel die Anwendung von Augmented Reality (AR) in der Instandhaltung zu demonstrieren.

Mehr Informationen