Aktuelles aus NRW

23.03.2017

Fachtagung „Arbeit unter Industrie 4.0“

Die Veränderung der Produktion hinsichtlich der Digitalisierung optimiert einerseits Prozesse, schafft jedoch auch Fragen vor allem bei Arbeitnehmern, wie sich die Arbeit der Zukunft verändern wird. Diese Fragen stellt sich das Kompetenzzentrum Digital in NRW, das in Zusammenarbeit mit der Regionalagentur OWL und der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Interessierte aus der Industrie und Forschung zu einer Fachtagung mit dem Themenschwerpunkt „Arbeit 4.0“ am Mittwoch, den 22.03.2017, nach Lemgo eingeladen hatte.

Mehr Informationen

22.03.2017

Aufruf zur Befragung "Konkrete Hemmnisse beim Einsatz von Verschlüsselungslösungen in KMU"

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) verfolgt das Ziel, den Einsatz von Verschlüsselungslösungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen signifikant zu erhöhen. Um besser zu verstehen, welche konkreten Hemmnisse den Einsatz von Verschlüsselungslösungen erschweren, führt Goldmedia Strategy Consulting, zusammen mit dem Institut für Internet-Sicherheit (Prof. Norbert Pohlmann), im Auftrag des BMWi eine Erhebung unter kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland durch.

Mehr Informationen

20.03.2017

Halle 6, Stand C40: Digital in NRW stellt spannende Technologien auf der CeBIT vor

Die CeBIT in Hannover ist soeben in den ersten Publikumstag gestartet! Hierbei steht besonders die Anwendbarkeit der Technologien für kleine und mittlere Unternehmen im Vordergrund. Auch „Digital in NRW“ zeigt auf dem BMWi Stand (Halle 6, Stand C40) die Praxistauglichkeit für Produktion und Produktentwicklung.

Mehr Informationen

19.03.2017

Was ist Industrie 4.0: Regionalforum in Monheim

Was ist Industrie 4.0? Diese Frage klärte Matthias Parlings, Projektleiter Digital in NRW am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, auf dem Regionalforum Industrie 4.0 am 07. März in Monheim. Das Regionalforum ist eine gemeinsame Veranstaltung der IHK Düsseldorf, der Stadt Monheim am Rhein und der Plattform Industrie 4.0. Neben einer ersten Aufklärung standen Erfahrungsberichte von Unternehmen im Fokus.

Mehr Informationen

17.03.2017

Digitalisierung im Mittelstand: Parlamentarischer Staatssekretär Dirk Wiese informiert sich über Herausforderungen und Lösungsansätze zum Thema Digitalisierung bei KMU

Seit knapp einem Jahr haben kleine und mittlere Unternehmen in Nordrhein-Westfalen eine kostenlose Anlaufstelle, wenn es um die Digitalisierung ihrer Produkte, Produktionen und Prozesse geht: Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund, auch bekannt unter "Digital in NRW". In einem Hintergrundgespräch mit Vertretern des Kompetenzzentrums im Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML informierte sich am Mittwoch, 15. März 2017, der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Dirk Wiese, über die Herausforderungen und Lösungsansätze zum Thema Digitalisierung im Mittelstand.

Mehr Informationen

16.03.2017

CeBIT 2017: "Digital in NRW" präsentiert seine Angebote für den Mittelstand im Rahmen des deutsch-japanischen Industrie 4.0-Forums

Deutschland und Japan arbeiten in Sachen Digitalisierung und Industrie 4.0 eng zusammen. Im Rahmen der CeBIT präsentieren beide Länder am Montag, 20. März 2017 erste Ergebnisse dieser Kooperation während des deutsch-japanischen Industrie 4.0-Forums. Die Bereiche Standardisierung, Cyber Security der Industrie 4.0, F&E sowie Unterstützung von KMU stehen dabei im Vordergrund.

Mehr Informationen

14.03.2017

Virtuelle Realitäten erleben: Das CITEC ist ein „Digital in NRW“-Demozentrum in OWL

„Training in der virtuellen Realität für Aus- und Weiterbildung“ - so lautete das Thema des Präsentationstages am CITEC (Center of Excellence Cognitive Interaction Technology) der Universität Bielefeld am 1. März. Teilnehmer verschiedener Bildungseinrichtungen erhielten erste Einblicke in die Arbeit des Instituts auf dem Gebiet der Virtual Reality (VR) / Augmented Reality( AR). Nach einem Einführungsvortrag konnten die Teilnehmer die verschiedenen Demonstratoren live erleben und selbst testen.


Mehr Informationen

09.03.2017

Besuch aus dem Bergischen Land in OWL

Die Region OWL zieht Besucher aus vielen Regionen an, die sich über Technologien zu Industrie 4.0 informieren möchten. Insbesondere die SmartFactoryOWL in Lemgo als Industrie 4.0 Anwendungs- und Demonstrationszentrum wirkt magnetisch auf Unternehmen, die Implementierungen von Digitalisierungstechnologien in einer realen Produktionsumgebung sehen möchten. So auch am vergangenen Dienstag, 07.03.2017, als im Rahmen einer Exkursion des Kompetenzzentrums "Digital in NRW" Besuch aus dem Bergischen Land nach OWL kam.


Mehr Informationen

09.03.2017

VDMA Informationstag

Die BMWi Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren nutzten die Veranstaltung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer am 06.03.2017 im VDMA-Haus in Frankfurt am Main, um sich vorzustellen. Auch „Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“ war mit seiner Roadshow vertreten und präsentierte vor Ort kleine und mobile Exponate für die Digitalisierung von Produkten, Prozessen und Produktionen. Die neue Studie von Digital in NRW „Auswirkungen von Industrie 4.0 auf die Anforderungen an ERP-Systeme“ weckte besonderes Interesse.

Mehr Informationen

07.03.2017

Umfrage: Kontinuierliche Bedarfsanalyse

"Digital in NRW - Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand" unterstützt speziell KMU bei der Digitalisierung und Vernetzung ihrer Produkte, Prozesse bis hin zum Geschäftsmodell. Um das Leistungsangebot optimal an den Herausforderungen der KMU ausrichten können, führt das Kompetenzzentrum kontinuierlich eine Bedarfsanalyse durch. Unternehmen können ihre Unterstützungsbedarfe in einer kurzen Befragung mitteilen, anhand derer "Digital in NRW" sein Leistungsangebot kontinuierlich anpasst.

Nehmen Sie HIER an der Umfrage teil, damit wir Ihren Bedarfen optimal gerecht werden können!

Mehr Informationen

06.03.2017

Lab-Tour am Standort Dortmund

Gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. lud Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand am 02. März 2017 zur Lab-Tour ans Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund ein. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Mittelstand folgten der Einladung, erhielten einen Einblick in zukunftsweisende Technologien und Konzepte und nutzen den Tag zum Erfahrungsaustausch.

Mehr Informationen

28.02.2017

„Industrie 4.0 wird auch die Instandhaltung komplett umkrempeln"

Die Fachmesse Maintenance in Dortmund am 29. und 30. März 2017 steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. Dementsprechend erwarten die Besucher nicht nur Aussteller neuester Produkte und Lösungen zum Thema Industrie 4.0, sondern auch ein umfassendes Rahmenprogramm mit zahlreichen Experten und tiefgehenden Vorträgen. Ein besonderer Fokus liegt auf der konkreten Umsetzung der Digitalisierung. Vor allem KMUs finden hier wertvolle Hilfe. Dazu trägt auch der neue Messepartner "Digital in NRW - Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand" bei.

Mehr Informationen

28.02.2017

Digitalisierung und Arbeiten 4.0 im Mittelstand

Die Begriffe „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ sind derzeit in aller Munde. Doch was genau bedeuten diese eigentlich für Ihr Unternehmen? Geht es um die verbesserte Effizienz von Prozessen oder lassen sich hieraus auch neue lukrative Geschäftsmodelle ableiten? Beschäftigen sich nur Großunternehmen mit der Digitalisierung oder bieten sich hier auch greifbare Mehrwerte für den Mittelstand?

Diese und weitere Fragen klärte „Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“ in Kooperation mit K&K Networks am 16.02.2017 in der Fachtagung „Digitalisierung und Arbeit 4.0 im Mittelstand“. Zu Gast waren weit über 50 mittelständische Teilnehmer aus unterschiedlichen Branchen.

Mehr Informationen

23.02.2017

Meilenstein bei "Digitalisierung im Schaltschrankbau": Projektteam stellt Ergebnisse und Pläne dem Begleitkreis vor

Am 9. Februar 2017 trafen sich die Projektpartner des Umsetzungsprojekts „Digitalisierung im Schaltschrankbau“ erneut bei der Schaltanlagenbau GmbH H. Westermann, um wichtige Ergebnisse ihres Projektes in dem Meilensteintreffen festzuhalten und weitere Schritte zu diskutieren. Dabei war auch der Begleitkreis des Projektes vertreten. Das Gremium aus 10 Industrievertreterinnen und -vertretern von Branchengrößen aus der Region OWL gab wertvolles Feedback.


Mehr Informationen

23.02.2017

"Warum reisen, wenn es zu Hause doch am schönsten ist?"

»Warum reisen, wenn es zu Hause doch am schönsten ist?« Diese Frage stellen sich täglich hunderttausende Servicetechniker, Qualitätsmanager und Know-How-Träger produzierender Unternehmen. Um die Qualität der Zusammenarbeit zu steigern und Reisekosten massiv zu senken, bietet die im Umfeld des Fraunhofer IPT und der RWTH Aachen entstandene Software oculavis SHARE die Lösung zur digitalen Transformation standortübergreifender Prozesse. Im Kundenservice, in der Instandhaltung, bei Qualitätsaufgaben oder beim Management verteilter Produktionsstandorte.


Mehr Informationen