Aktuelles aus NRW

18.04.2017

Neue Impulse zur Digitalisierung der Unternehmensstrukturen

Digital in NRW veranstaltete gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen die Mittelstand 4.0-Workshopreihe Zukunftsupdate zu den Themen Technologien & Prozesse und Geschäftsmodelle im Kreis Altenkirchen. Das erste Zukunftsupdate fand am 29.03.2017 zum Thema „Technologien & Prozesse“ in Eichelhardt statt und wurde von Geschäftsführern und Betriebsleitern aus 17 Altenkirchener Firmen besucht. Das zweite Zukunftsupdate am 05.04.2017 bei der Schmidt Zerspanungstechnik GmbH & Co. KG in Herdorf stand unter dem Thema „Geschäftsmodelle“.

Mehr Informationen

18.04.2017

ERP-Systeme für Industrie 4.0 nutzen

Industrie 4.0 ist nicht nur auf die Produktion beschränkt. Auch die Logistik sowie die kaufmännischen Bereiche sind von den Neuerungen der Industrie 4.0 betroffen. Gerade auch KMU müssen sich mit diesem Wandel auseinandersetzen, um den Anschluss an die neuen Technologien und damit ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit nicht zu verlieren. Doch wie kann der Mittelstand den Herausforderungen begegnen? Das Schlagwort ist „Digital Business Transformation“, ein Stufenplan für die Migration bzw. Entwicklung in Richtung Industrie 4.0, der die IT-seitigen Aspekte in Unternehmen nicht vernachlässigt.

Mehr Informationen

06.04.2017

„Wer nicht digital denkt, kann seinen Laden bald zumachen.“

Mit diesen Worten bringt es Alexander Alter von der Auto Conen GmbH in Düren, auf den Punkt. Unternehmer haben heutzutage gar keine Wahl, als sich mit der Digitalisierung zu beschäftigen.
Auch für die Wirtschaftsförderung des Kreises Düren spielt das Thema schon längst eine wichtige Rolle. Und so hatte sie ihren "Unternehmertreff am Indemann" unter den Titel „Digitalisierung in Unternehmen“ gestellt.

Mehr Informationen

06.04.2017

Digital in NRW-Projekt „Digitalisierung im Schaltschrankbau“ bei der Eröffnung des Fraunhofer IEM im Rampenlicht

Am 31. März 2017 wurde das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM als erstes Fraunhofer-Institut der Region Ostwestfalen-Lippe feierlich eröffnet. Die Paderborner Wissenschaftler begrüßten die NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und den Direktor Forschung der Fraunhofer-Gesellschaft, Dr. Raoul Klingner. Matthias Greinert, Wissenschaftler am Fraunhofer IEM, stellte den „Digital in NRW“-Projektdemonstrator zur Digitalisierung im Schaltschrankbau vor.

Mehr Informationen

30.03.2017

Präsentationstag an der SmartFactoryOWL: Wo wird Industrie 4.0 wirken?

Am 17. März verschaffte sich eine Gruppe interessierter Fach- und Führungskräfte einen ausführlichen Einblick in das Thema "Industrie 4.0" und besuchte hierzu die SmartFactoryOWL des Fraunhofer IOSB-INA in Lemgo und das neue Labor für Cybersicherheit in der Produktion. Den Rahmen bot das Kompetenzzentrum "Digital in NRW".

Mehr Informationen

27.03.2017

Fachveranstaltung Enterprise-Resource-Planning (ERP)

Über 30 Mittelständler informierten sich am Montag, den 27.03.2017 in der Fachveranstaltung ERP von "Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand". Im Fokus stand die Frage „Ist Ihr ERP-System reif für Industrie 4.0?“ Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem ERP LOGISTICS Team des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML statt. Basis für die Diskussionen war die neu erschienene Markstudie.

Mehr Informationen

27.03.2017

Informationsveranstaltung mit der EWG: Die Chancen der Digitalisierung

Die EWG - Essener Wirtschaftsförderung ist Kooperationspartner des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts "Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand", das kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Digitalisierung kostenlos und praxisorientiert unterstützt. Im Rahmen dieser Kooperation fand am 16.03.2017 die Auftaktveranstaltung im Essener ComIn statt.

Mehr Informationen

23.03.2017

Fachtagung „Arbeit unter Industrie 4.0“

Die Veränderung der Produktion hinsichtlich der Digitalisierung optimiert einerseits Prozesse, schafft jedoch auch Fragen vor allem bei Arbeitnehmern, wie sich die Arbeit der Zukunft verändern wird. Diese Fragen stellt sich das Kompetenzzentrum Digital in NRW, das in Zusammenarbeit mit der Regionalagentur OWL und der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Interessierte aus der Industrie und Forschung zu einer Fachtagung mit dem Themenschwerpunkt „Arbeit 4.0“ am Mittwoch, den 22.03.2017, nach Lemgo eingeladen hatte.

Mehr Informationen

22.03.2017

Aufruf zur Befragung "Konkrete Hemmnisse beim Einsatz von Verschlüsselungslösungen in KMU"

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) verfolgt das Ziel, den Einsatz von Verschlüsselungslösungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen signifikant zu erhöhen. Um besser zu verstehen, welche konkreten Hemmnisse den Einsatz von Verschlüsselungslösungen erschweren, führt Goldmedia Strategy Consulting, zusammen mit dem Institut für Internet-Sicherheit (Prof. Norbert Pohlmann), im Auftrag des BMWi eine Erhebung unter kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland durch.

Mehr Informationen

20.03.2017

Halle 6, Stand C40: Digital in NRW stellt spannende Technologien auf der CeBIT vor

Die CeBIT in Hannover ist soeben in den ersten Publikumstag gestartet! Hierbei steht besonders die Anwendbarkeit der Technologien für kleine und mittlere Unternehmen im Vordergrund. Auch „Digital in NRW“ zeigt auf dem BMWi Stand (Halle 6, Stand C40) die Praxistauglichkeit für Produktion und Produktentwicklung.

Mehr Informationen

19.03.2017

Was ist Industrie 4.0: Regionalforum in Monheim

Was ist Industrie 4.0? Diese Frage klärte Matthias Parlings, Projektleiter Digital in NRW am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, auf dem Regionalforum Industrie 4.0 am 07. März in Monheim. Das Regionalforum ist eine gemeinsame Veranstaltung der IHK Düsseldorf, der Stadt Monheim am Rhein und der Plattform Industrie 4.0. Neben einer ersten Aufklärung standen Erfahrungsberichte von Unternehmen im Fokus.

Mehr Informationen

17.03.2017

Digitalisierung im Mittelstand: Parlamentarischer Staatssekretär Dirk Wiese informiert sich über Herausforderungen und Lösungsansätze zum Thema Digitalisierung bei KMU

Seit knapp einem Jahr haben kleine und mittlere Unternehmen in Nordrhein-Westfalen eine kostenlose Anlaufstelle, wenn es um die Digitalisierung ihrer Produkte, Produktionen und Prozesse geht: Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund, auch bekannt unter "Digital in NRW". In einem Hintergrundgespräch mit Vertretern des Kompetenzzentrums im Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML informierte sich am Mittwoch, 15. März 2017, der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Dirk Wiese, über die Herausforderungen und Lösungsansätze zum Thema Digitalisierung im Mittelstand.

Mehr Informationen

16.03.2017

CeBIT 2017: "Digital in NRW" präsentiert seine Angebote für den Mittelstand im Rahmen des deutsch-japanischen Industrie 4.0-Forums

Deutschland und Japan arbeiten in Sachen Digitalisierung und Industrie 4.0 eng zusammen. Im Rahmen der CeBIT präsentieren beide Länder am Montag, 20. März 2017 erste Ergebnisse dieser Kooperation während des deutsch-japanischen Industrie 4.0-Forums. Die Bereiche Standardisierung, Cyber Security der Industrie 4.0, F&E sowie Unterstützung von KMU stehen dabei im Vordergrund.

Mehr Informationen

14.03.2017

Virtuelle Realitäten erleben: Das CITEC ist ein „Digital in NRW“-Demozentrum in OWL

„Training in der virtuellen Realität für Aus- und Weiterbildung“ - so lautete das Thema des Präsentationstages am CITEC (Center of Excellence Cognitive Interaction Technology) der Universität Bielefeld am 1. März. Teilnehmer verschiedener Bildungseinrichtungen erhielten erste Einblicke in die Arbeit des Instituts auf dem Gebiet der Virtual Reality (VR) / Augmented Reality( AR). Nach einem Einführungsvortrag konnten die Teilnehmer die verschiedenen Demonstratoren live erleben und selbst testen.


Mehr Informationen

09.03.2017

Besuch aus dem Bergischen Land in OWL

Die Region OWL zieht Besucher aus vielen Regionen an, die sich über Technologien zu Industrie 4.0 informieren möchten. Insbesondere die SmartFactoryOWL in Lemgo als Industrie 4.0 Anwendungs- und Demonstrationszentrum wirkt magnetisch auf Unternehmen, die Implementierungen von Digitalisierungstechnologien in einer realen Produktionsumgebung sehen möchten. So auch am vergangenen Dienstag, 07.03.2017, als im Rahmen einer Exkursion des Kompetenzzentrums "Digital in NRW" Besuch aus dem Bergischen Land nach OWL kam.


Mehr Informationen