Workshop mit der InCase Handelsgesellschaft

Steigerung der Versorgungssicherheit

Im Rahmen eines zweitägigen Gestaltungsworkshop kamen Katharina Kompalka, ERP-Expertin aus der Abteilung Supply Chain Engineering am Fraunhofer IML und  Nazanin Budeus, Mitarbeitern von Digital in NRW, mit verschiedenen Mitarbeitern der InCase Handelsgesellschaft mbH in Essen zusammen. Umgeben von Kosmetikprodukten wurden neben Produkt- und Kundenstruktur, Haupt- und Nebenprozesse der Auftragsabwicklung sowie die bestehende IT-Systemlandschaft untersucht. Ziel war die Analyse des bestehenden Geschäfts- und Vertriebsmodells und die hierauf aufbauende Ableitung von Anforderungen und Handlungsfeldern für eine durchgängige Informationsverfügbarkeit mit Hilfe digitaler Technologien zur Steigerung der Versorgungssicherheit.

Die Firma InCase wurde im Jahr 2003 gegründet und ist spezialisiert auf Import und Großhandel von Beauty Accessoires und Luggage. Das Unternehmen beliefert europaweite Kunden mit verschiedenen Sortimenten. Durch ein Partnerbüro in Fernost und weltweit ansässige Logistikpartner sind Just-in-Time Aktionsauslieferungen oder projektbezogene Bestellungen ohne Probleme durchführbar. Die Ware wird je nach Kundenwunsch bedarfsgerecht verpackt und wöchentlich an die Zentrallager geliefert. Alternativ auch als Drop Shipment an die Points of Sale.

Sie wollen auch die Digitalisierung angehen? Dann sprechen Sie uns an.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Erfahren Sie mehr ... Akzeptieren