wenco GmbH & Co. KG nutzt Servicebausteine von Digital in NRW

Unternehmensbesuch und Gestaltungsworkshop im Rahmen einer ERP-Auswahl

Die wenco GmbH & Co. KG ist ein Großhändler für Non-Food-Sortimente. Das Unternehmen beliefert Supermärkte in Deutschland, Österreich und Osteuropa mit Haushalts-, Kurz-, Schreib- und Spielwaren. Mit einem neuen, modernen ERP-System möchte das Unternehmen mit Sitz in Hennef und Essen die betrieblichen Geschäftsprozesse durchgängig digitalisieren und optimieren. Bei den ersten Schritten auf diesem Weg hat Digital in NRW wenco erfolgreich unterstützt – mit einem Unternehmensbesuch und Gestaltungsworkshop.

Der Startschuss der Zusammenarbeit fiel Anfang Juni mit dem Unternehmensbesuch: Am Firmensitz in Hennef tauschten sich ERP-Experten mit Vertretern des Unternehmens aus, erörterten die aktuellen Abläufe und Probleme in sämtlichen Funktionsbereichen vom Vertrieb bis hin zur Finanzbuchhaltung und formulierten mögliche Ziele einer Zusammenarbeit. Diese wurden dann im Gestaltungsworkshop konkretisiert. „Gemeinsam haben wir die aktuelle Kunden-, Lieferanten und Sortimentsstruktur sowie die IT-Infrastruktur diskutiert“, erklärt Katharina Kompalka, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer IML und Leiterin des Gestaltungsworkshops. „Im Rahmen des interaktiven Workshops wurde eine Übersicht über alle für die Einführung eines neuen ERP-Systems relevanten Unternehmensbereiche und Teilprozesse erstellt.“

Auf diese Weise hat Digital in NRW mit seinen Services den Grundstein für die Überführung der Theorie in die Praxis gelegt: Im Rahmen eines Folgeprojekts unterstützt das Fraunhofer IML das Unternehmen bei der strukturierten Auswahl seines neuen ERP-Systems, die bis zum Frühjahr 2021 erfolgen soll.

Zurück