Studie Industrie 4.0 in der Einzelfertigung: Umfrage noch bis Ende Mai 2017

Bedingt durch die Digitalisierung und Vernetzung steigt das Datenvolumen in der Produktion extrem an. Industrie 4.0, Big Data und das Internet der Dinge sind die dabei vorherrschenden Schlüsselwörter. Insbesondere für die Einzel- und Kleinserienfertigung werden die Potenziale neuer Technologien und Lösungen als hoch eingestuft, um die derzeitigen Herausforderungen wie z.B. die mangelnde Transparenz in der Fertigung zu lösen. Daher führt das WZL der RWTH Aachen noch bis Ende Mai eine Umfrage zu diesem Thema durch. Die Teilnahme ist kostenlos und noch bis Ende Mai möglich.

Hier geht es zur Umfrage.

Zurück