Interaktive Infografik begleitet Weiterbildung zum „Digital Manager Industrie“

Digital in NRW konzipiert Module für Blended Learning Lehrgang

Wenn die Teilnehmer der ersten Weiterbildung zum „Digital Manager Industrie“ im Juli ihre Zertifikate entgegennehmen, haben sie sich in Präsenzseminaren, E-Learning-Einheiten und einer Projektarbeit intensiv mit der „Digitalisierung im Metallbau“ auseinandergesetzt. Die fünf Module für diesen neuen Blended Learning Lehrgang wurden von Digital in NRW konzipiert und in Kooperation mit der IHK Akademie Ostwestfalen umgesetzt.

Wie können Grundlagen zielführend vermittelt werden? Wie sind Digitalisierungsmaßnahmen anschaulich darzustellen? Und wie kann man einen direkten Bezug der theoretischen Lerninhalte zur Praxis herstellen? Mit diesen Fragen haben sich die Experten von Digital in NRW bei der Entwicklung des Blended Learning Kurses auseinandergesetzt und in sechs Monaten Antworten gefunden, die den Teilnehmern ein nachhaltiges, zeitgemäßes Lernen ermöglichten.

„Uns war es wichtig, die Inhalte praxisnah zu vermitteln und den Lernprozess abwechslungsreich und attraktiv zu gestalten sowie orts- und zeitunabhängige Lerneinheiten anzubieten“, betont Maria Beck bei Digital in NRW verantwortlich für den Bereich „Qualifizieren“. Neben den Präsenzphasen an der IHK Akademie Ostwestfalen standen daher auch reine E-Learning-Einheiten auf dem Lehrplan der angehenden Digital Manager Industrie.

Herzstück des Online Learning-Tools ist eine interaktive Infografik. Anhand der Arbeits- und Prozessabläufe der „Konfitüre Royal GmbH“ werden die einzelnen Produktionsschritte in ihr abgebildet und alle zugehörigen Lernmaterialien vorgehalten. Zwei eigens für die Weiterbildung produzierte Lernfilme führen in die Welt dieser fiktiven Fabrik ein, erläutern Produktionsprozesse und geben Denkanstöße, ob und wie mögliche Digitalisierungsmaßnahmen die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens unterstützen und sichern könnten.

„Nach dieser ersten Einführung leitet und begleitet die Infografik die Teilnehmer durch die verschiedenen Prozesse“, so Beck. Ob Einkauf, Qualitätssicherung, Produktion, Logistik oder Customer Service – alle Abteilungen eines Unternehmens finden sich auch in der Konfitüre Royal GmbH wider und halten die entsprechenden Lerninhalte vor. Ein kurzer Klick und schon öffnen sich die Videos sowie Dateien mit Prozessbeispielen aus der Praxis, einer Roadmap zur Industrie 4.0 oder Informationen zu Digitalisierungsebenen im Unternehmen.  „So vermitteln wir anschaulich, wie Prozesse entlang der Wertschöpfungskette digitalisiert und vernetzte Technologien und Produkte eingesetzt werden können“, erklärt Maria Beck

Drei Monate lang läuft die neue Weiterbildung, für die der Startschuss bereits im April fiel. Nach dem Abschluss der ersten Absolventen im Juli soll für das Schulungsformat aber keinesfalls Schluss sein. Maria Beck: „Der Kurs ist gut gelaufen und angenommen worden und kann sicherlich Vorbild für weitere Weiterbildungen dieser Art sein, die sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen richten.“

 

Zurück