Erfolgreicher KickOff-Termin von Digital in NRW und GC heat

Transferprojekt etabliert eine „Vorausschauende Prozesssteuerung“

Bild vergrößern
Absprachen zum Start des Transferprojektes © Digital in NRW

Unternehmensbesuch, Gestaltungsworkshop, intensiver Erfahrungsaustausch beim „Digitalen Auftragsdurchlauf“: Neu ist die Zusammenarbeit mit Digital in NRW für die GC Heat Gebhardt GmbH & Co. KG nicht. Der Hersteller elektrischer Heizelemente für den Maschinen- und Anlagenbau hat bereits einige Serviceangebote den Kompetenzzentrum wahrgenommen und Digitalisierungsmaßnahmen umgesetzt. Jetzt kommt eine weitere dazu: Im 11. Juni 2019 fand der KickOff-Termin für das Transferprojekt zur „Vorausschauenden Prozesssteuerung“ statt.

Ziel der erneuten Zusammenarbeit ist die Schaffung eines „Digitalen Schattens“ in Produktion und Montage. So soll die automatisierte Erfassung des Auftragsfortschritts in Echtzeit sowie die Vorhersage ungeplanter Abweichungen -  zum Beispiel bei der potenziellen Überlastung einer Bearbeitungsstation - möglich werden. Im Rahmen des KickOff-Termins am Unternehmenssitz in Waldbröl stellten die Digitalisierungsexperten des Werkzeugmaschinenlabors der RWTH Aachen und Vertreter von GC Heat die Weichen für einen guten Start und erfolgreichen Verlauf des Projekts.

Nach Absprachen zum Zeitplan und ersten Überlegungen zur Technologieauswahl gab ein Produktionsrundgang erste Einblicke in die Prozessabläufe und zukünftige Herausforderungen: So besteht die Fertigung der Heizelemente zum Großteil aus aufwändigen und anspruchsvollen Montageschritten, die mit einer intensiven Prüfung bei der Endabnahme abgeschlossen werden. Zudem fallen aufgrund kleiner Losgrößen auch viele verschiedene Prozessschritte in den für das Transferprojekt relevanten Pilotierungsbereich.

Nach dem erfolgreichen KickOff konnten die nächsten Projektschritte bereits gestartet werden.  In den kommenden Monaten arbeiten die Experten von Digital in NRW in enger Abstimmung mit dem Unternehmen an der automatisierten Erfassung des Auftragsfortschrittes in Echtzeit zur vorausschauenden Prozessteuerung. Ein erster Workshop wird sich mit der Prozessaufnahme und dem Prozessverständnis beschäftigen. Um die Detaillierung des technischen Konzepts geht es in einem nachfolgenden Workshop. Das Projekt soll Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Zurück