Digitalisierung bewältigen: Online-Seminar zeigte Förderprogramme und Serviceangebote auf

Die Digitalisierung birgt insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) viele Herausforderungen. Verschiedene Förderprogramme und Serviceangebote unterstützen bei der Bewältigung dieser Aufgaben – sind aber oftmals gar nicht oder nur wenig bekannt. Für 60 Teilnehmende des Online-Seminars „Drei starke Partner stellen sich vor: Jetzt die Weichen Richtung Zukunft stellen“ hat sich das geändert. In der Kooperationsveranstaltung von Digital  in NRW, dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards und der Arbeitsagentur Köln erfuhren sie, welche Angebote jede Einrichtung für sich und auch gemeinsam im Portfolio haben.

In dem hybriden Veranstaltungsformat stellten Stefanie Pörschke und Kai Fikus von der Bundesagentur für Arbeit, Jobmanagerin Stephanie Fox-Bluhme sowie Marie Lindemann, (Geschäftsstellenleiterin Rheinland Digital in NRW) und Bettina Bartz (Geschäftsstellenleiterin Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards) Fördermöglichkeiten und Angebote im Bereich Weiterbildung, Einstellung und Digitalisierung vor. So bekamen die Teilnehmenden nach einer kurzen Vorstellungsrunde unter anderem einen Überblick über die Arbeitgeber-Services der Agentur für Arbeit sowie über die finanziellen Möglichkeiten bei der Weiterbildung und Qualifizierung des Personals.

Marie Lindemann stellte nicht allein die Ziele von Digital in NRW vor, sondern erläuterte anhand erfolgreich durchgeführter Projekte mit kleinen und mittleren Unternehmen aus ganz NRW auch, wie Industrie 4.0-Lösungen in die Praxis transferiert werden können. Zudem ging die Geschäftsstellenleiterin aus Aachen auf viele Fragen ein, die Verantwortliche sich bei der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen stellen und zeigte anhand verschiedener Servicebausteine des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums unterschiedliche Lösungswege auf: „Wir suchen die Antworten auf die Fragen der Unternehmen“, betonte Marie Lindemann.

Antworten und Unterstützungsangebote bietet auch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards. Im Vordergrund steht hier bundesweit die Digitalisierung mit Standards in Handel, Logistik und Industrie. In drei Offenen Werkstätten, in Hagen (HagenBusiness), Leipzig (Fraunhofer IMW) und Köln (GS1 Germany GmbH), präsentiert das Kompetenzzentrum Digitalisierungs-Lösungen zum Beispiel mit Demonstratoren und Erlebniswelten zu Themen wie Blockchain, Supermarkt der Zukunft, Industrie 4.0 oder digitalen Geschäftsmodelle live vor Ort – bzw. derzeit auch in virtuellen Führungen.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Services und Angeboten gibt es unter www.digital-in-nrw.de, www.estandards-mittelstand.de und https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/koeln/startseite

Zurück