Digitale Woche Dortmund

Bei der diesjährigen Digitalen Woche war der Name Programm. Schließlich fand die gesamte #DiWoDo20 auch digital statt. Ganz nach dem Motto Stay home, stay safe, go digital wurden auch die drei Veranstaltungen von Digital in NRW virtuell umgesetzt – von der Lab-Tour über einen Workshop bis hin zum Netzwerk-Treff Mittelstand meets Start-up.

Den Anfang machte am 3. November die Lab-Tour der Logistik mit Nazanin Budeus, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fraunhofer IML, die virtuell durch das Anwendungszentrums des Instituts führte. Einen Tag später folgte dann der Workshop zum Thema „Wie funktioniert künstliche Intelligenz?“ mit KI-Trainer Anike Murrenhoff. Hier wurden den Teilnehmern Fragen beantwortet wie „Wofür brauchen wir Maschinelles Lernen?“ Und „Welchen Mehrwert bietet der Einsatz in der Praxis?“. Das Thema Blockchain stand bei dem beliebten Format Mittelstand meets Start-up im Mittelpunkt. Hier bot sich den Start-up  TrustCerts, Senseering, AmazingBlocks und IveOne die Chance, Unternehmensvertreter von KMU der Region zu treffen. Bei ausgiebigen Diskussionen rund um Erfolgsfaktoren und Anwendbarkeit der Blockchain-Technologie war auch das Start-up LedgerEngineers mit dabei. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Digital Hub Logistics Dortmund und dem neugegründeten Blockchain Europe Institut durchgeführt.

Zurück