Digital in NRW-Projekt „Digitalisierung im Schaltschrankbau“ bei der Eröffnung des Fraunhofer IEM im Rampenlicht

Am 31. März 2017 wurde das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM als erstes Fraunhofer-Institut der Region Ostwestfalen-Lippe feierlich eröffnet. Die Paderborner Wissenschaftler begrüßten die NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und den Direktor Forschung der Fraunhofer-Gesellschaft, Dr. Raoul Klingner. Matthias Greinert, Wissenschaftler am Fraunhofer IEM, stellte den „Digital in NRW“-Projektdemonstrator zur Digitalisierung im Schaltschrankbau vor.

In Zusammenarbeit mit der Schaltanlagenbau GmbH H. Westermann aus Minden ersetzt das Projektteam papierbasierte durch digitale Montageanleitungen, die Mitarbeiter stets aktuell über ein Tablet abrufen können. Auch Echtzeitinformationen über Lagerbestände oder Änderungen im Schaltplan könnten künftig hinterlegt werden. Für Mitarbeiter ist dies eine deutliche Arbeitserleichterung, Kunden profitieren von zuverlässigen Lieferzeiten und Produkten. „Die digitale Anleitung zur Montage des Schaltschranks zeigt die aktuelle Entwicklung im Schaltschrankbau: Pragmatische und insbesondere auch wirtschaftliche Lösungen finden Einzug in die Fertigung mittelständischer Schaltschrankbauer“, so Matthias Greinert.

Der Projektdemonstrator ist im Rahmen des Umsetzungsprojekts „Digitalisierung im Schaltschrankbau“ mit Unterstützung der Unternehmen EPlan, Phoenix Contact, Rittal, Wago und Weidmüller entstanden und wird auch auf dem it’s OWL-Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe (Halle 16, A04) vorgestellt. Uwe Friedrichs, Geschäftsführer der Schaltanlagenbau GmbH H. Westermann, ist von der Kooperationskultur in OWL und dem Kompetenzzentrum „Digital in NRW“ überzeugt: „Die Kooperation der Unternehmen hier in Ostwestfalen-Lippe ist klasse. Wir wollen diese auch nach Ende des Projekts so weiterführen.“

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze mit Fraunhofer IEM-Institutsleiter Prof. Ansgar Trächtler und Matthias Greinert (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer IEM) zeigen die Digitalisierung im Schaltschrankbau

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Erfahren Sie mehr ... Akzeptieren