Digital in NRW plant Montagelinie mit Industrie 4.0

Start des Umsetzungsprojektes „Digital vernetzte Montagelinie“ mit der Firma Ortlinghaus

Am 11. August fand das Kick-off Meeting zum Umsetzungsprojekt „Digital vernetzte Montagelinie“ mit der Firma Ortlinghaus statt. Für den Aufbau einer neuen Montagelinie plant Ortlinghaus den Einsatz von Industrie 4.0 Technologien, um die Monteure von nicht wertschöpfenden Tätigkeiten zu entlasten und eine optimale Abstimmung zwischen Logistik, Prüfplanung und Montagetätigkeiten zu ermöglichen.

Ortlinghaus ist ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen, das am Hauptstandort Wermelskirchen Brems- und Kupplungssysteme für Spezialanwendungen in Einzel- und Kleinserie herstellt. Das Kick-off Meeting fand auf Wunsch von Ortlinghaus am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen statt, um das kreative Denken außerhalb des Tagesgeschäfts zu fördern und die in der Demonstrationsfabrik Aachen eingesetzten Industrie 4.0 Technologien als Inspiration nutzen zu können.

Zunächst wurde das Kompetenzzentrum durch das WZL vorgestellt und ein gemeinsames Verständnis von Industrie 4.0 geschaffen. Nach Vorstellung der Randbedingungen und des aktuellen Planungsstandes der Montagelinie durch Ortlinghaus wurde die Demonstrationsfabrik besichtigt, wobei ein besonderer Fokus auf die dort implementierten Logistik- und Montageprozesse gelegt wurde.

Bild vergrößern
In Workshops erarbeiteten die Projektpartner zentrale Lösungen für die geplante Montagelinie.

In zwei Workshops wurden dann zunächst die zu adressierenden Herausforderungen und mögliche organisationale und technische Lösungen erarbeitet und diskutiert. Als zentrale Lösungselemente haben sich die digitalisierte Montageanleitung und digitalisierte Prüfpläne mit angebundenen Messinstrumenten herauskristallisiert. Zusätzlich müssen darauf abgestimmte Prozesse entwickelt und implementiert werden.

„Digital in NRW“ im Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ des BMWi

Das Kompetenzzentrum bereitet die Themen Digitalisierung und Vernetzung gezielt für kleine und mittlere Unternehmen in Nordrhein-Westfalen auf und macht konkrete Angebote für die gemeinsame Umsetzung. Dabei bündelt es die Expertise aus den Regionen Rheinland, Metropole Ruhr und OstWestfalen-Lippe. Die Angebote des Kompetenzzentrums sind unter www.digital-in-nrw.de zu finden.

„Digital in NRW. Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand in NRW“ ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Weitere Informationen zum Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.

Zurück